Was versteht man unter Muck­diving?

Es gibt Tauch­spots in den Tropen, die sich sehr von den vielen Spots mit bunten Koral­len­riffen, Groß­fi­schen, bunten Fisch­schwärmen und Sicht­weiten mit mehr als 30 Metern unter­scheiden. Die Tauch­re­viere, um die es hier geht bestehen haupt­sächlich aus dunklem Lavasand, eher trüberem Wasser und haben nur wenige Korallen. Warum also sollte man an solchen Orten Tauchen gehen? Erst nach genauerem Erkunden stellt man fest, dass es hier sehr viele, kleine Monster zu entdecken gibt. Hier gibt es viele sehr seltene Meeres­le­be­wesen wie verschiedene Okto­pusse, Tinten­fische, Geis­ter­pfei­fen­fische, Seepferdchen, Angler­fische, Skor­pi­ons­fische und vieles mehr zu sehen. Der wohl bekann­teste Spot dieser Art ist die Lembeh Strait in Indo­nesien. In diesem Artikel geht es aber um einen anderen Ort. Ist Muck­diving, oder auch Schlamm­tauchen genannt, in Dauin auch so inter­essant, wie die Lembeh Strait?

Die Dauin­coast – Was gibt es hier zu entdecken?

Ca. 30 Minuten südlich der Haupt­stadt Duma­guete liegt an der Ostküste Negros der kleine, ruhige Ort Dauin. Da hier die Strände aus schwarzem Sand bestehen, finden hier nur selten normale Touristen hin. Bei Tauchern aber wird dieser Ort immer bekannter. Aller­dings sind die Tauch­plätze hier weniger für farben­prächtige Koral­len­riffe und Groß­fische bekannt, sondern viel mehr wegen der vielen, seltenen und winzigen Monster, die an der Dauin­coast im Vulkansand zuhause sind.

Viele der kleinen Tierchen sind wirklich winzig. Man braucht schon gute Augen um die Critters, die dazu auch noch meist sehr gut getarnt sind, zu entdecken. Es ist von Vorteil zu wissen, wo sie sich aufhalten. Dafür hat man ja auch einen guten Tauch­guide dabei, der die Tauch­spots bestens kennt. Manchmal ist vieles aller­dings selbst schwer zu erkennen, wenn es einem gezeigt wird, wie zum Beispiel die in den Haars­ternen lebenden Geis­ter­pfei­fen­fische und die kleinen Krabben, die bestens getarnt sind, oder die kleinen Frog­fische, die beim Vorbei­schwimmen oft nur als Farb­klexe wahr­ge­nommen werden.

Hier ein paar besondere Arten, die zur rich­tigen Zeit (einige der Critters sind nur saisonal anzu­treffen) beim Muck­diving in Dauin häufig vorkommen:

  • Ghost­pipefish (Geis­ter­pfei­fen­fische): Harlequin-, Robust-, Seagrass-, Ornate Ghost­pipefish
  • Octopus: Bluering-, Mimik-, White spotted-, Wonderpus
  • Cuttlefish (Tinten­fische): Flam­boyant Cuttlefish, Bobtailsquid
  • Angler­fische (Frogfish): Hairy-, Giant-, Clown-, Painted Frogfish
  • Scor­pionfish: Star­gazer, Ambon Scor­pionfish, Stonefish, Devil Sorpionfish
  • Seahorse (Seepferdchen): Thorny Seahorse, Pygmy Seahorse
  • Krabben und Garnelen: Boxcrab, verschiedene Arten von Mantis shrimps (Fang­schre­cken­krebse), Candy Crab, Squad Shrimps und Dancing Shrimps
  • unzählige Arten an bunten Nackt­schnecken (Nudi­branches)
Übersicht der Highlights von Dauin im El Dorado
Über­sicht der High­lights von Dauin im El Dorado

Hotspot für die kleinen Angler­fische

Die Dauin­küste gilt als abso­luter Hotspot für die, auf den Flossen laufenden, wie Monster ausse­henden Angler­fische (Frog­fishes). Da besonders die Riesen­ang­ler­fische manchmal wochenlang an derselben Stelle bleiben, können die Dive­master hier auch oft eine Garantie geben, sie zu sehen. Aber ich habe es geschafft, trotz Garantie und einiger Tauch­gänge hier, bei denen andere bei jedem Tauchgang stets die kleinen Critters zu Gesicht bekommen, immer noch keinen Frogfish gesehen zu haben. 😀 Eigentlich unmöglich, aber in der Natur gibt es keine Garantie und man kann immer Pech haben. Aber gerade das macht den Reiz aus immer wieder abzu­tauchen, weil man nie weiß, was einen erwartet.

brauner frogfish
brauner frogfish

Dafür habe ich beim Muck­diving aber sehr viele andere Critters hier gesehen. Mehrere Arten Geis­ter­pfei­fen­fische, Fang­schre­cken­krebse, mehrere Okto­pusse, den seltenen Himmels­gucker und den schönen Flam­boyant Cuttlefish (Pracht­sepie), um nur ein paar der aufre­genden Kurio­si­täten hier zu nennen.

Diese Diashow benötigt Java­Script.

 

Liquid Dive Resort – Ruhiges Tauch­resort direkt am Strand

Liquid von oben
Liquid von oben

Ziemlich abge­legen und schlecht ausge­schildert liegt das kleine Tauch­resort Liquid in Dauin. Von der Haupt­straße geht es über einen sehr holpe­rigen, schmalen Pfad mit einigen Abzwei­gungen Richtung Dauin­küste. Die Ange­stellten hier sind allesamt sehr freundlich und hilfs­bereit. Hier gibt es eine hervor­ra­gende Küche mit vielen einhei­mi­schen und inter­na­tio­nalen Spezia­li­täten. Außerdem sind die Ausbil­dungs­mög­lich­keiten bis zum Tauch­lehrer hier erst­klassig. Für dieje­nigen, die etwas länger bleiben möchten, gibt es auch günstige Hostel-Zimmer im Bereich für 8,-Euro pro Nacht. Es gibt ein paar gut ausge­bildete Tauch­lehrer, darunter seit letztem Jahr auch Michael von lonely-islands.com 😉

Das Equipment und die Boote hier sind hervor­ragend. An der Dauin­coast geht man aller­dings an vielen Tauch­spots direkt vom Strand ins Wasser. Liquid bietet aber auch mehrmals in der Woche Ausfahrten nach Apo Island und Sumilon an.

Das Hausriff vor dem Resort ist auch sehr schön. Es lädt zum Schnor­cheln zwischen den Tauch­gängen ein. Hier sind viele bunte Koral­len­blöcke mit Fischen in jeder Größe zu finden.

Was ich an Liquid besonders geschätzt habe ist die fami­liäre Atmo­sphäre, da man meist nur mit ein paar netten Leuten unterwegs ist und das gemüt­liche Zusam­men­sitzen nach den Tauch­gängen an der Bar mit sehr güns­tigen Cock­tails in der Happy Hour. 🙂




 

El Dorado – Resort mit Köst­lich­keiten aus aller Welt

Bevor Michael das Aben­teuer Dive­master bei Liquid startete, verbrachten wir in Dauin auch noch ein paar schöne Tage im El Dorado, das auch ein Tauch­resort an der Dauin­coast ist. Wir sind aber direkt am ersten Tag  bei Liquid Tauchen gegangen, weil uns die Atmo­sphäre zum Tauchen bei Liquid viel fami­liärer vorkam. Aber das Resort ist trotzdem sehr schön und besonders das Restaurant ist empfeh­lenswert. Beim Früh­stücks­buffet gibt es eine große Auswahl und in der Spei­se­karte gibt es aus sehr vielen Teilen der Welt Köst­lich­keiten.

Hier eine kleine Über­sicht über die Tauch­plätze und unsere Hotels in Dauin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.